White Dinner in Merl

 

Mit dieser Veranstaltung möchten wir neue Wege gehen. Das „Dinner in White“ oder „Dîner en blanc ist eine Form des Social Dinings und bezeichnet das auf Privatinitiative beruhende, über Netzwerke von Freunden und Bekannten organisierte Massenpicknick weiß gekleideter Menschen an prominenten städtischen Orten. Ausgangspunkt des Phänomens war Paris. Mittlerweile gibt es weltweit gleichartige Veranstaltungen. Als Ursprung der Veranstaltung wird der Sommer 1988 genannt, als ein gewisser Francois Pasquier seine überfüllte private Gartenparty spontan in den nahegelegenen Bois de Boulogne verlegt haben soll.

 

In der Folge verabredete man sich jeden Juni zu einem gemeinsamen, polizeilich nicht angemeldeten Picknick an einem öffentlichen aber bis zuletzt geheim gehaltenen Ort in Paris. Verpflichtend für alle Teilnehmer ist vollständig weiße Kleidung von Kopf bis Fuß.

 

 

 

Unser Dinner ist natürlich angemeldet und durch die Stadt Meckenheim genehmigt. Es findet am

 

 

 

Freitag, 06.09.2019 um 17:00 Uhr

 

auf dem Merler Dorfplatz

 

 

 

statt.

 

 

 

Nach französischem Vorbild bringt jeder seine Tischdeko, Kerzen, Essen, Geschirr usw. mit. Bierzeltgarnituren stehen zur Verfügung, Getränke können zu zivilen Preisen erworben werden. Die einzige Vorgabe ist der Dresscode: WEISS.

 

 

 

Die schönste Tischdeko wird prämiert.

 

Wir würden uns freuen, möglichst viele Gäste begrüßen zu können.

 

 

 

Zur besseren Planung wird um Voranmeldung per E-Mail an

 

info@merlerdorfgemeinschaft-ev.de gebeten.

 

 

 

Bei der Veranstaltung werden Spenden zu Gunsten der AktionWarme Mahlzeit für Kinder“ gesammelt.

 

Im Jahr 2006 kam die Initiatorin der Aktion, Erika Meyer zu Drewer, mit der Idee zur Stadtverwaltung, dass alle Meckenheimer Kinder die Möglichkeit haben müssten, mittags in den Schulen bzw. Offenen Ganztagsschulen (OGS) ein warmes Mittagessen einzunehmen. Als Leiterin des Kinderbildungswerkes übernahm unsere Ehrenbürgerin sodann die Organisation der Aktion. Zu Beginn wurden über 50 Kinder von den entsprechenden Stellen ermittelt, die mittags ohne Essen blieben. Frau Meyer zu Drewer sammelte seither unermüdlich Spendengelder für die „Warme Mahlzeit“. Inzwischen werden täglich an den Meckenheimer Schulen über 100 Kinder beköstigt. Hinzu kommen auch bedürftige Kinder in den Kindertageseinrichtungen.

 

Dies ist für den Vorstand Grund genug, bei einer solchen Veranstaltung auch an die Kinder zu denken, die auf Unterstützung angewiesen sind.